VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
VN:F [1.9.22_1171]
- Bewertung: 5.0/5 (1 Stimme bisher) - Dein Kommentar -

Die Beste Band der Welt – Rod González , Bela B. und Farin Urlaub - Live und Open Air 2013 in Berlin (Foto: Nela Koenig)

Berlin Festival und Fly Bermuda beweisen alljährlich, dass es sich auf dem ehemaligen Flughafengelände in Tempelhof verdammt gut feiern läßt. 2013 wird es am Tempelhofer Flughafen erstmals auch einige einzelne Open-Air-Konzerte gegeben.

Bei HEKTICKET.de können Sie sich Jetzt Tickets sichern!

Für das Wochenende vom 9.-11. August 2014 hat der Bezirk bereits eine Ausnahme zur Beschallung bis nach 22 Uhr erteilt. Was die Konzertfans dann erwartet, ist spektakulär. Erst spielen die Punkrocker der Toten Hosen am Freitag auf einer Open-Air-Bühne vor dem Flughafengebäude. Dann übernehmen Die Ärzte für zwei Konzerte den Rest des Wochenendes. Insgesamt werden 120.000 Fans erwartet und damit ein neuer Rekord für das Gelände.

Für Die Ärzte ist das Konzert an der Tempelhofer Freiheit eine Premiere. Den Weg zum Flughafen dürften die Berliner jedoch kennen. Bela B. wuchs in Spandau auf , Farin Urlaub in Frohnau. Die Ärzte spielen gern und regelmäßig in ihrer Heimat. Allein in diesem Jahr (2012) gaben Bela B., Rod González und Farin Urlaub gefühlt ein halbes dutzend Konzerte in Berlin. Auch Campino, Frontmann der Toten Hosen könnte den Weg zum Tempelhofer Flughafen bereits kennen, er ist quasi Teilzeit-Berliner, hat eine Wohnung am Savignyplatz und ist oft hier.

Genehmigung erteilt - Die Toten Hosen rocken im August 2013 den Flughafen Tempelhof (Foto: Matias Corral)

Am Freitag, 9. August geht es los. Campino und seine Band „Die Toten Hosen“ laden zu ihrer ganz besonderen „Grillparty“. Neben Wurst und Bier, dürfen die Fans vor allem eine bunte Schar Hosen-Kracher erwarten, von „Hier kommt Alex“ bis zu „Tage wie diese“.

Bela B. , Rod Gonzales und Farin Urlaub haben sich für Samstag und Sonntag (10./11. August) eingemietet. Ihr Doppel-Konzert ist Teil der „Ärztivals“-Tour mit einem guten Dutzend Terminen, bei denen die Berliner auch einige ihrer Lieblingsbands mitbringen. Dazu zählen etwa die US-Punks von „Nofx“ oder die deutschen „Donots“. Wer – außer den Toten Hosen – beim Heimspiel in Berlin möglicherweise mit den Ärzten die Bühne teilen wird, ist noch geheim.

Die Ärzte und Die Toten Hosen sind sicherlich die erfolgreichsten deutsch-rockenden Punk-Kombos. Die einstigen Rivalen schätzen sich mittlerweile gegenseitig. Bereits im Jahr 2000 gaben Ärzte und Tote Hosen unter geheimem Pseudonym (“Die Zu Späten” bzw. “Essen auf Rädern“) gemeinsame Geheim-Konzerte in zwei kleinen Clubs in Düsseldorf (Tor 3) und in Berlin (SO36).

Es ist also kein Zufall, dass beide Bands gemeinsam an einem Wochenende auftreten. Das war geplant, man kennt sich schließlich gut.

Möglicherweise gibt es ja im August auf dem Flugfeld einen gemeinsamen Überrraschungsauftritt ?!?

Nach einer exklusiven Presale-Phase über die Homepages der Bands ist jetzt auch der offizielle freie Vorverkauf eröffnet. Die Preise sind fair: 45 Euro.  Das Kontingent der personalisierten Hardpaper-Fan-Tickets für die drei Einzel-Konzerte ist jedoch streng limitiert. Wir raten allen Fans, die noch keine Tickets haben, schnell zu handeln. Denn die Tickets sind heiß begehrt!

Bei HEKTICKET.de können Sie sich Jetzt Tickets sichern!

Tipp! Wer Pech im Vorverkauf hat und keine Tickets mehr ergattern konnte, dem bietet das benachbarte und frei zugängliche Flugfeld gute Möglichkeiten um einen Hauch dieser sicherlich einmaligen Punk-Rock-Open-Air-Atmosphäre zu erhaschen.

Links:
Artikel im Tagesspiegel Online
Artikel im Hauptstadtstudio-Blog

Die Ärzte und die Toten Hosen rocken Tempelhof, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Related Images: